Diese Flecken werden durch die Ausscheidungen des Streptomyces Rubriticuli hervorgerufen. Ein solcher Pilzbefall wird erfahrungsgemäß durch die Faktoren Feuchtigkeit, Schmutz und Wärme extrem begünstigt.

Bevorzugte Stellen für diese Erscheinung sind an Planen z. B. Säume, Überfälle und offene Schnittkanten, da hier die Feuchtigkeit relativ lange erhalten bleibt und in Verbindung mit günstigen Temperaturen und Schmutz die Ausbreitung des Pilzbefalls begünstigt. Auch kleinere mechanische Beschädigungen durch Gebrauch können das Festsetzen dieser Mikroorganismen erleichtern. Leider lässt sich ein solcher Befall bei den oben genannten Vorraussetzungen nicht vermeiden, da sich die Pilze in relativ kurzer Zeit gegen fungizide Ausrüstungen immunisieren und dann durch ihre Ausscheidungen zu den Verfärbungen führen. Diese werden natürlich bei hellen Farben deutlicher sichtbar als bei gedeckten Farbtönen. Diesen Prozess können wir nicht beeinflussen, er trifft nach unserer Kenntnis für alle PVC-beschichteten Gewebe, bei denen die Faktoren Feuchtigkeit, Schmutz und Wärme bei gleichzeitigem Befall mit Mikroorganismen vorliegen, zu. Die Gebrauchstüchtigkeit des Materials wird aber durch diese optische Veränderung in keinster Weise beeinträchtigt.